Riesiger Eisberg abgebrochen

GD Star Rating
loading...

Riesiger Eisberg in der Arktis abgebrochen
Grönland – Riesiger Eisberg in der Arktis abgebrochen. Gewaltiger Eisbrocken ist rund 260 Quadratkilometer gross. In Grönland ist ein riesiger Eisbrocken von einer Gletscherzunge abgebrochen. Der Eisbrocken ist ungefähr viermal so gross wie der New Yorker Stadtteil Manhattan und besitzt eine Dicke von knapp 200 Metern. Er treibt jetzt in die Nares-Strasse zwischen Grönland und Kanada.

Petermann-Gletscher – 120 Tage lang Trinkwasser für die USA
Das Wasser des gesamten Eisbrockens könnte die komplette USA für rund 120 Tage mit Trinkwasser versorgen. Abgebrochen ist der Brocken vom Petermann-Gletscher zirka 1000 Kilometer südlich des Nordpols, einem der beiden grössten Gletscher Grönlands. Der Brocken wird auf dem Weg in die Nares-Strasse wahrscheinlich in kleinere Stücke zerbrechen. Je nach Grösse der Brocken könnten sie die Wasserstrasse auf dem Weg in den Atlantik blockieren. Der Gletscher schiebt sein Eis aus dem Landesinneren in einer Gletscherzunge hinaus in das Meer. Gelegentlich brechen dann Teile ab – der Gletscher “kalbt”.

1962 löste sich bereits schon mal ein grosser Brocken
Zuletzt ist im Jahre 1962 ein noch grösserer Eisbrocken abgebrochen. Damals brach ein ungefähr 560 Quadratkilometer grosser Brocken vom grössten Eisschelf in der Arktis, dem Ward Hunt Ice Shelf, ab. Der aktuelle Eisbrocken vom Petermann-Gletscher hat im Gegensatz dazu nur eine Fläche von rund 260 Quadratkilometer. Die globale Erderwärmung lässt weltweit Gletscher schmelzen und dadurch den Meeresspiegel ansteigen.