Category Archives: Videos

Lego – Geisterbahn

GD Star Rating
loading...

Geisterbahn – Ghost Train
Das ist meine Lego Geisterbahn, welche ich für die Ausstellung Klötzchenwelt 2017 in Tayngen gebaut habe. Die Geisterbahn war ein Teil der Gemeinschaftsanlage Luna Park. Die kleinen Wagen mit den Minifiguren, fahren vollautomatisch durch ein höllisches Grusel-Labyrinth mit vielen Licht- und Spezial-Effekten. Viel Spass beim Schauen und Gruseln…

Lego – Steinchenwelt 2016

GD Star Rating
loading...

Steinchenwelt 2016
Lego-Ausstellung – 17.03.2016 bis 20.03.2016 an der Thurgauer Frühjahrsmesse in Frauenfeld / Schweiz. Inklusive mit neuen Exponaten meiner stetig wachsenden Geisterstadt 🙂

Lego – Geisterstadt – Ghost Town – 2014

GD Star Rating
loading...

Miketop – Lego – Geisterstadt
In diesem Film, sehen Sie einen kleinen Teil meiner Geisterstadt. Diese war ein Teil der Ausstellung bei der Steinchenwelt 2014 auf der Gewerbemesse in Frauenfeld. Die Erweiterung von 2015 und weitere Informationen mit Fotos sehen Sie in einem anderen Beitrag. Einfach „Geisterstadt“ ins Suchfeld eingeben, danach sehen Sie alle Berichte über meine Lego Geisterstadt…

Lego – Minifiguren Serie 12

GD Star Rating
loading...

Lego Minifiguren Serie 12
Gerüchteweise heisst es nun auf einigen Seiten im Internet, dass es sich bei Serie 12 um Charaktere aus dem kommenden Lego Movie (Feb 2014) handelt. Hier bei Miketop sehen Sie die eventuellen neuen Minifiguren der Serie 12 die im Januar 2014 auf den Markt kommen. Hier ist ebenfalls der Trailer zum neuen Legofilm. Viel Spass beim Schauen…

Lego Minifigures Series 12 Minifiguren Serie 12 Miketop

 

  • Calamity Drone
  • Gail the Construction Worker
  • Abraham Lincoln
  • Larry the Barista
  • Panda Guy
  • Velma Staplebot
  • William Shakespeare
  • Taco Tuesday Guy
  • “Where are my Pants?” Guy
  • Wiley Fusebot
  • President Business
  • Wild West Wyldstyle
  • Hard Hat Emmet
  • Scribbe-Face Bad Cop
  • Mrs. Scratchen-Post
  • Marsha Queen of the Mermaids

Big Foot lebt

GD Star Rating
loading...

Big Foot lebt in Kentucky
Dallas – US- Wissenschaftler präsentierten bei einer Pressekonferenz in Texas angeblich echtes Bild- und Video-Material des scheuen Wald-Wesens. Sie sind der festen Überzeugung: Big Foot lebt und das Ganze ist kein Fake. Viel Mythen ranken sich um den Waldbewohner. Jetzt glauben amerikanische Wissenschaftler endlich den letzten Beweis in Händen zu haben. Big Foot schläft mitten am Tag im Unterholz in den Wäldern Kentuckys. Dr. Melba Ketchum (Bigfoot-Genom-Projekt) untermauerte ihre These mit einem original Fellbüschel des Mischwesen.

Big Foot ist eine Rasse
Bisher waren alle Wissenschafter, bei der Suche nach Beweisen für die Existenz des Big Foot, gescheitert. „Wir stellten fest, dass die DNA weder von einem Menschen noch von einem Tier stammt”, konstatierte Ketchum bei der Pressekonferenz. “Big Foot ist kein einzelnes Lebewesen, sondern eine Rasse!” Die Wissenschafterin sammelte in den vergangenen fünf Jahren zahlreiche Fell- und Haarproben. Die vermeintliche Sensation löste in Wissenschafter-Kreisen unterschiedliche Reaktionen aus. Für viele ist die Existenz selbst durch die Bilder und das Video noch nicht bewiesen. Auch die Echtheit der Beweise wird in Frage gestellt. Doch eines ist auch klar: Kentucky darf sich jetzt sicher über viel Big Foot-Tourismus freuen.

Big Foot – Definition auf Wikipedia
Bigfoot (engl. „Grossfuss”) bezeichnet ein Wesen der nordamerikanischen Folklore mit überdimensionalen Füssen, erheblicher Grösse und starker Fellbehaarung, das in fast allen Gebirgen der USA und Kanadas, insbesondere in den Rocky Mountains und den Appalachen, angeblich gesichtet wurde. Es gibt aber auch vermeintliche Sichtungen in den Waldgebieten von Texas. Bigfoot wird in Kanada auch Sasquatch genannt, was in der Sprache dort ansässiger Ureinwohner für „stark behaarter Mensch” steht.

Panoramaflug mit dem Adler

GD Star Rating
loading...

Panoramaflug mit dem Adler
Majestätische Rundumsicht: In einem Video nimmt ein Adler eine Kamera Huckepack und zeigt die Welt aus seiner Sicht. Das verblüffende Video entstand nahe der Schweizer Grenze im französischen Chamonix-Mont-Blanc. Dem scheinbar abgerichteten Steinadler wurde eine leichte Kamera mit Weitwinkelobjektiv aufgesetzt. Der Zuschauer erlebt den Flug des Greifvogels, also ob er selber durch die Höhe gleiten würde.

Als ob man selber fliegen würde
Der «König der Lüfte» schwebt bei strahlendem Sonnenschein über Baumwipfel, Bahnlinien und Wanderer hinweg. Im Hintergrund sind die schneebedeckten Alpengipfel zu erkennen. Den Adlerflug als Zuschauer «im Huckepack» zu betrachten, ist buchstäblich ergreifend. Entsprechend gross ist auch die Begeisterung auf das Video: Der Film wurde bisher fünf Millionen Mal aufgerufen, die Kommentare schwärmen von der Schönheit der Luftaufnahmen und ihres gefiederten «Filmers». In den Alpen wird eine Steinadlerpopulation von etwa 1200 Paaren angenommen, davon leben laut alpenmagazin.org etwa 300 in der Schweiz. Damit gilt der stolze Vogel nicht mehr als gefährdet. Das war in den letzten Jahrhunderten anders, als die Adler intensiv vom Menschen bejagt wurden. Erst im Bundesgesetz über Jagd und Vogelschutz von 1926 wurde der Steinadler gesamtschweizerisch unter Schutz gestellt.

Smart Times 2013 – Schweiz

GD Star Rating
loading...

Smart-Treffen 2013 in der Schweiz
Buochs Es war ein Spektakel mit vielen Emotionen: Am Samstag rollte die längste Smart-Parade der Welt durch Nidwalden. Gewisse Autofans kamen sogar aus China angereist.

Es ist geschafft – 1’203 Smarts auf Rekordfahrt: An der Parade am Samstag haben 1203 Smarts die 18 Kilometer von Buochs nach Emmetten unter die Räder genommen. «Das ist Weltrekord», sagt Smart-Sprecher Donatus Grütter. Die Teilnehmer seien dafür teilweise extra aus China, Brasilien, Senegal oder Russland angereist. Insgesamt hatten 1500 Smart-Fans dem Höhepunkt des dreitägigen Autospektakels auf und rund um den Flugplatz Buochs beigewohnt. «Smart ist ein emotionales Auto. Es ist Kult und hat seine eigene Fangemeinde», erklärt Grütter. Vor der Rekordfahrt hatten sie sich alle auf der Flugpiste aufgestellt: Wohl keine Ausführung war doppelt vorhanden. Liebevoll bemalte Exemplare oder ausgefallene Einzelstücke, wie der 300 PS starke V8-Smart für Beschleunigungsrennen, waren zu bestaunen.

Smart steht für zwei Leute
«Wir sind 1020 Kilometer weit gefahren, um dabei zu sein», erzählen David (27) und Daniela (20) aus Tschechien. Weshalb tut man sich das an? «Smart ist nicht bloss ein Auto, es ist ein Lebensgefühl», antwortet Daniela. Es sei schön, damit zu reisen und Leute zu treffen. Was ist denn so besonders daran? «Smart steht für zwei Leute, so wie wir es sind», meint David und zeigt stolz auf den grünen Zweisitzer hinter ihnen. Axel (44) ist mit Töchterchen Luna (7) aus Winterthur angereist: «Mami hätte lieber einen Audi gehabt», erzählt Luna. Doch: Vater und Töchterchen haben sich durchgesetzt. Seit einem Jahr steht ein Smart in der Garage. «Es ist eine etwas andere Art der Mobilität, mit einem Smart hebt man sich ab», erklärt Axel seine Faszination für das kleine Auto, das von Nicolas Hayek entworfen worden war.

14-stündige Anreise
Völlig «crazy» nach den «Elefanten-Rollschuhen», wie die kleinen Flitzer etwa von bösen Zungen bezeichnet werden, ist Yi Yang (26) aus Peking. Sie gehört einer Delegation von 16 chinesischen Smart-Fans an, die einen 10-Stunden-Flug nach Stuttgart und eine 4-Stunden-Carfahrt nach Buochs hinter sich haben. «Smarts sind individuell und stylish. Junge Leute lieben sie», meint die Werbefachfrau. Auf Chinas Strassen zähle man rund 14 000 solcher bunten Gefährte. «Smart Times» wird jährlich durchgeführt, wobei die Fans selbst entscheiden, wohin es im nächsten Jahr gehen soll: Das 14. Treffen wird entweder in Wien, Brighton (England) oder Cascais (Portugal) durchgeführt.

Smart-Voodoo-Skull-Mafia-Graffiti-Miketop

error: Content is protected !!