8. Dschungelprüfung – Winterschlussverkauf

GD Star Rating
a WordPress rating system

8. Dschungelprüfung – Winterschlussverkauf
Zum letzten Mal schicken die Zuschauer einen Kandidaten in die Dschungelprüfung und entscheiden sich für Brigitte Nielsen. Von nun an bestimmen die Stars selbst, wer zur nächsten Prüfung antreten muss. Mutig und entschlossen tritt Brigitte Nielsen zu ihrer ersten Prüfung mit dem Titel „Winterschlussverkauf“ an. Und diesmal dürfen die anderen neun verblieben Stars mitkommen, zuschauen und die Schauspielerin anfeuern.

Die Aufgabe:
Brigitte muss durch das Dschungelkaufhaus gehen und kann an insgesamt 6 Stationen zehn Sterne „shoppen“. Wenn Brigitte eine Station nicht machen möchte, darf sie einen Joker für diese Aufgabe bestimmen. Brigitte: „Okay, let´s do this!“

1. Schmuckabteilung:
Brigitte muss zwei in einer Schmuckvitrine liegende Armbänder einsammeln, die jeweils um eine Schlange geschlungen sind. Pro Armband gibt es einen Stern, das Zeitlimit pro Armband beträgt 30 Sekunden. Brigitte lässt sich nicht irritieren und erspielt zwei Sterne.

2. Parfümerieabteilung:
Auf einer Parfum-Vitrine steht ein grosser Flakon, Brigitte erwartet eine Gratisprobe des exklusiven Dschungelduftes: aus einem grossen Zerstäuber wird ihr 30 Sekunden lang stinkendes Fischabfallwasser ins Gesicht gesprüht. Brigitte darf ihr Gesicht nicht wegdrehen – sonst ist der Stern verloren. Sie bekommt eine Schutzbrille auf und nimmt Platz. Dann wird sie mit stinkendem Fischabfallwasser frontal besprüht. Sie schliesst Augen und Mund, lässt die Prüfung über sich ergehen und erspielt einen Stern. Vor Freude gibt sie Dirk Bach einen Kuss auf den Mund.

3. Kofferabteilung:
Brigitte muss sich unter drei Koffer setzen, die sich nacheinander öffnen. Aus den Gepäckstücken fällt jeweils ein Stern, den sie fangen muss, bevor er auf den Boden fällt. Allerdings fallen auch noch nacheinander Schleim und Mehlwürmer, 2000 Grillen und 3000 Kakerlaken aus den Gepäckstücken.
Brigitte schliesst die Augen, streckt ihre Arme in die Höhe, fängt aber leider keinen der drei Sterne.

4. Saftbar:
Bei einem Cocktail aus pürierter Taube und Taubenblut stösst die taffe Dänin allerdings an ihre Grenzen und verzichtet auf den übelriechenden Shake.

5. Wühltisch:
Brigitte soll nun in einer „Suppe“ aus stinkigem Wasser- und Fischabfällen nach Kleidungsstücken ehemaliger Dschungelbewohner suchen. Etliche Kleidungstücke sind mit deren Namen versehen. Wenn sie acht Outfits mit Namen findet, die Namen vorliest und sie in einen Korb wirft, erhält sie einen Stern. Zeitlimit: eine Minute. Brigitte verzichtet auf die Klamotten-Jagd und wählt Rocco als ihren Joker. Der Schauspieler springt ein, steigt in den Bottich und taucht ab. Doch er schafft es nicht, acht passende Outfits in der Zeit zu finden. Ergebnis: kein Stern. Immerhin bekommt Rocco von Brigitte ein Küsschen.

6. Umkleidekabine:
In einer offenen Umkleidekabine darf Brigitte einen durchsichtigen Mantel anlegen.
Nun wird das Kostüm mit Kakerlaken gefüllt. 30 Sekunden muss sie für einen Stern aushalten.
Um das Outfit komplett zu machen, erhält sie ausserdem einen Hut, gefüllt mit Schleim und Mehlwürmern. Brigitte schafft die Minute und erspielt zwei weitere Sterne. Insgesamt holt Brigitte bei der Dschungelprüfung fünf Sterne. Zurück im Camp, nimmt Brigitte erst einmal ein ausgiebiges Bad im Dschungelteich.